Hainbuche

 

Name botanisch: Carpinus betulus

 

Alternativ Name: Weißbuche

 

Familie: Birkengewächse (Betulaceae)

 

Baumart: Laubbaum

 

Verwendung: Gartenbaum, Straßenbaum, Parkbaum, Waldbaum, Heckenpflanze

 

Verbreitung: Der Baum ist in Mitteleuropa weit verbreitet.

 

Höhe: 5 - 20 m

 

Blatt: Das Hainbuchenblatt ist eiförmig und läuft spitz zu. Die Blattränder sind gesägt.

 

Blattform: eiförmig

 

Blatt: Mai - Juni

 

Blütenfarbe: gelb

 

Blütenbeschreibung: Die gelben Blüten (Kätzchen) sind gelb und hängen herunter.

 

Häusigkeit: einhäusig / getrenntgeschlechtig

 

Frucht: geflügelte Nüsschen, paarweise in Büscheln

 

Zweige: Die Zweige sind hin- und hergebogen. Die Hainbuche ist sehr gut schnittverträglich.

 

Rinde: grau, glatt

 

Wurzel: Tiefwurzler

 

Standort: Sonne bis Schatten

 

Boden: sandig bis lehmig

 

ph-Wert: sauer bis alkalisch

 

Baumpflege: Gruppen- Einzelgehölz, Heckenpflanze, sehr gut schnittverträglich