Winterlinde

 

Name botanisch: Tilia cordata

 

Familie: Malvengewächse (Malvaceae)

 

Baumart: Laubbaum

 

Verwendung: Gartenbaum, Straßenbaum, Parkbaum

 

Verbreitung: Der Baum ist in Mitteleuropa weit verbreitet.

 

Höhe: 10 - 30 m

 

Blatt: Das Blatt der Winter-Linde ist herzförmig, dunkelgrün, fest und am Blattrand feingesägt. Auf der Blattrückseite befinden sich an der Blattader braune Härchen.

 

Blattform: herzförmig

 

Blattrand: gesägt

 

Blattstellung: wechselständig

 

Herbstfärbung: gelbe Töne

 

Blütezeit: Juni - Juli

 

Blütenfarbe: gelb

 

Blütenbeschreibung: Die gelben Blüten bilden 7-11 cm lange Trugdolden. Die Blüten duften stark.

 

Häusigkeit: einhäusig / zwittrig

 

Frucht: Die Früchte sind bräunliche kugelige Nüsschen.

 

Zweige: Die Zweige sind olivgrün bis rotbraun mit Lentizellen versehen. Die Knospen sind rot-braun zugespitzt mit zwei ungleich großen Knospenschuppen.

 

Rinde: Die Rinde ist braun, erst glatt und später längsrissig.

 

Wurzel: Tiefwurzler - Herzwurzler, Wurzeln ragen über die Kronentraufe

 

Standort: Sonne - Halbschatten

 

Boden: sandig - lehmig bis lehmig

 

ph-Wert: schwach sauer bis alkalisch

 

Baumpflege: Einzel- Gruppengehölz, Parkanlagen, Hofbaum